Fasten nach Buchinger:

Ist der bewusste, freiwillige Verzicht auf feste Nahrung und Genussmittel für eine begrenzte Zeit.

Buchinger-Fasten reinigt und regeneriert. Beim richtig durchgeführten Fasten haben Sie keinen Hunger. Buchinger Fasten hat eine intensive, positive Wirkung auf Ihren Körper, Ihren Geist und Ihre Seele!

Basenfasten:

Gutes gesundes Essen genießen, satt werden und dabei Ihren Körper entschlacken, den Säure-Basenhaushalt ausgleichen, bei Bedarf abnehmen und sich wohlfühlen.

Obst, Kräuter, Gemüse, Kartoffel und Nüsse sind Ihre Hauptnahrungsmittel in dieser Woche.

Herrliche Rezepte! Sehr einfach auch ambulant und im Alltag durchzuführen.

Autophagie - Intervall,bzw.intermittierendes Fasten:

Beim intermittierenden Fasten wechseln Sie zwischen Zeiten der gewohnten Nahrungsaufnahme und der Nahrungskarenz.

Die Risiken für altersbedingte Krankheiten werden dadurch reduziert, das Abnehmen gelingt leichter und Ihre Lebensqualität erhöht sich wesentlich.

Eine der wissenschaftlich am Besten belegten Arten Autophagie in unserem Körper zu

aktivieren, ist das Fasten

Durch das Aussetzen einer Mahlzeit und einer Unterbrechung der

Nahrungszufuhr von über 16 Stunden wird die Autophagie ausgelöst.

Dieser Selbstreinigungs-Prozess der Zelle sorgt dafür, dass unbrauchbare, kaputte und auch kranke Zellbestandteile

abgebaut werden. So hat diese Form des Fastens einen verjüngenden und stark regenerierenden Effekt.

Studien haben gezeigt, wie gut Intervall-bzw. Autophagiefasten beim Abnehmen hilft und vor

Krankheiten schützen kann. Untersuchungen belegen eine positive Wirkung auf die Gedächtnisleistung demnach hat der Autophagieprozess eine präventive Wirkung auf Demenz.

Wie kann Fasten zu unserer Gesundheit beitragen?

Zitat aus Geo-Bericht zum Thema Fasten(gesamter Artikel hier anklicken)

 

Autophagie:

Durch das Aussetzen einer Mahlzeit und einer Unterbrechung der Nahrungszufuhr von über 16 Stunden

wird die Autophagie ausgelöst. 

Dieser freiwillige Nahrungsentzug wirkt nicht nur verjüngend und regenerierend,

auch die medizinische Bedeutung wird immer klarer.

Denn Fasten wirkt wie ein – heilsamer – Schock auf den Körper.

Er stellt die Physiologie auf den Kopf und löst ganze Kaskaden von biochemischen Reaktionen aus.

So werden etwa spezielle Reinigungsmechanismen angeregt: sozusagen die Müllabfuhr und das Recyclingsystem der Zellen.

Fasten hemmt nachweislich Entzündungen und senkt hohen Blutdruck. 

  • LinkedIn Social Icon
  • Facebook Social Icon

Burnoutprävention,Resilienzberatung,Fasten,psychologische Beratung

Gini Czernin

                         Tel.:     +43 664 2672655

                           Mail:   gini.czernin@gmx.at

1130 Wien